Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

Der „Marokkanischer islamischer Freundeskreis Tawhid Moschee Dietzenbach e. V.“ ist seit dem 12.04.1996 beim Amtsgericht Offenbach am Main eingetragen.

  • Der Verein ist unabhängig von anderen Vereinen, Institutionen oder politischen Parteien. Er finanziert sich hauptsächlich über die Mitgliedsbeiträge und über Spenden
  • Der Verein fördert das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Kulturen, Völkerverständigung und Toleranz
  • Der Verein distanziert sich ausdrücklich von jegliche Art von Extremismus, Radikalismus und Diskriminierung
  • Der Verein steht für einen Islam der Mitte und verurteilt jede Art von politisch oder religiös motiviertem Extremismus
  • Der Verein steht für eine offene und transparente Vorgehensweise im Umgang mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern
  • Der Verein praktiziert und fördert Geschlechtergleichheit
  • Der Verein vertrete in Dietzenbach die Perspektive der Muslime als Teil der städtischen Gemeinschaft
Unser wichtigstes Anliegen ist, Allah, dem Allmächtigen, der uns alle erschaffen hat, einzig und allein so zu dienen, wie Er es uns im Koran und in der Sunnah, also den Aussagen und Taten des Propheten Muhammad (Allahs Friede und Segen auf ihm) angeordnet hat, mit dem Verständnis der drei rechtschaffenen Generationen (Salaf as-Salih).

Wir wollen für alle Menschen das Beste und für uns ist der Islam das Beste. Der Islam ist der einzige Weg in die ewige Glückseligkeit. Deshalb rufen wir jeden dazu auf, die Botschaft des letzten gesandten Gottes, Muhammad (Allahs Friede und Segen auf ihm) gekommen als Barmherzigkeit für die gesamte Menschheit, anzunehmen und ihm in der Anbetung gegenüber Gott zu folgen.

Der Verein verfolgt zwei richtungsweisende Ziele:
  1. Die Unterstützung der Muslime bei der Ausübung ihrer Religion. Dieses Ziel gliedert sich in mehreren Aufgaben, darunter fallen:
  • Einrichten und Unterhalt des Gebetsraumes
  • Das Freitagsgebet
  • Arabisch- und Religionsunterricht für Kinder und Erwachsene
  • Vorträge und Seminare in deutscher und arabischer Sprache
  • Organisieren und Feiern der islamischen Feste
  • Freizeitveranstaltungen für Jung und Alt
  • Jugendaktivitäten
  • Beratung und Hilfestellung bei familiären und sozialen Angelegenheiten

Zu dieser (internen) Zielsetzung gehört aber auch das soziale Engagement unter den Muslimen, denn die Vereinsräume sind nicht nur als Gebetsräume anzusehen, sondern auch als sozialer und kultureller Treffpunkt. Die Muslime treffen sich vorzugsweise am Wochenende zu den islamischen Anlässen, zu gemeinsamen Gesprächen über den Islam sowie über die alltäglichen Probleme. Es finden verschiedene wöchentliche Gesprächs- und Lernkreise statt, sowohl für Männer als auch für Frauen und Jugendliche.

  1. Das andere Ziel ist das Fördern eines besseren Miteinanders zwischen Muslimen und ihren Mitbürgern. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat der Verein folgende Aktivitäten:
  • Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Teilnahme an verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen
  • Kontaktpflege mit der Stadtverwaltung und anderen Vereinen
  • Kooperation mit anderen muslimischen Vereinen in Rhein Main Gebiet.
  • Völkerverständigung, Dialog und Vielfalt sind die gottgewollte Form der menschlichen Koexistenz. Im Koran 49:13 heißt es: „O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf dass ihr einander kennen lernen möget.
Wir freuen uns, Sie näher kennen lernen zu dürfen und Ihnen die Möglichkeit geben zu können uns näher kennen zu lernen, sowie unseren Beitrag zu einem besseren Miteinander in Dietzenbach leisten zu können.

Die fünf Säulen des Islam

Das Glaubensbekenntnis

Das Gebet

Die Pflichtabgabe

Das Fasten

Die Pilgerfahrt

Vorstandsmitglied


Mohamed Oiadlizi

1. Vorsitzender

Mohamed Oiadlizi

Seit Jahrzehnten bin ich im Verein im Vorstand tätig und stolz auf diesen, da unsere Gemeinschaft aus einem einzelnen Vereinsraum eine großartige Moschee hervorgebracht hat. Ein Ende der Baumaßnahmen ist noch nicht in Sicht, daher hat für mich die Fertigstellung der Moschee höchste Priorität. Hierdurch wird die Zukunft für kommende Generationen gesichert werden.

Meine Vision:
Ich hoffe, dass der Verein unsere Gemeinde weiter stärkt und alle näher zusammenrücken lässt. Desweiteren sehe ich den Verein langfristig als Anlaufstelle für alle Geschwister/Muslime. Unsere Moschee und unsere Gemeinde soll sich von anderen Vereinen/Moscheen in der Umgebung hervorheben.

Youssef Asbai

2. Vorsitzender

Youssef Asbai

Mir ist es ein wichtiges Anliegen, die Einheit und den Zusammenhalt der Gemeinde zu wahren. Grundsätzlich besteht die Vorstandsarbeit daraus, sich für das Gemeindewohl einzusetzten und ein friedliches Miteinander zu fördern indem Differenzen entschärft, bzw. beseitigt werden. Unabhängig von ethnischem und sozialem Hintergrund ist gegenseitiger Respekt und Toleranz jedem Muslim von hoher Wichtigkeit.

Meine Vision:
Ich wünsche mir, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und zwar generationsübergreifend. Jung und Alt sollen sich willkommen und wohl fühlen, mit dem Wissen, ein Teil des Vereins zu sein.

 

Rachid Azzamouri

Schriftführer

Rachid Azzamouri

Die Welt ist im ständigen Wandel. Das geht natürlich nicht unbemerkt an uns vorbei. Aus diesem Grund setzte ich mir als Ziel, die Moschee mit der Zeit gehen zu lassen, sowohl medial als auch sozial. Durch Bildungsangebote in verschiedenen Bereichen versuchen wir, so viele Mitglieder wie möglich anzuregen sich diese Angebote zu Nutze zu machen. Medial nutzen wir moderne Technologien und Medien um u.a. Jugendliche zu erreichen.

Meine Vision:
Mit Modernisierungsprozessen erhoffe ich mir, die Moschee zukunftstauglich zu machen und auch lange nach mir den Verein nachhaltig wirken zu lassen. Wir ruhen uns nicht auf unseren Erfolgen aus, sondern nehmen sie als Ansporn, z.B. auf sozialer und Bildungsebene weitere Erfolge zu erzielen .

Amar El Harouate

Kassierer

Amar El Harouate

Ich versuche mit meiner Position die Transparenz zu sichern. Denn nur durch Transparenz wird Vertrauen garantiert. Unsere Gemeinschaft basiert auf Vertrauen. Hieraus entsteht die von mir bewunderte Brüderlichkeit, für die ich mein Bestes geben werde und deren Festigung ich erstrebe. Damit erzielt man, dass der Verein nachhalig auf die Gemeinde wirkt.

Meine Vision:
Ich sehe unsere Moschee als Anker, der die Gemeinde zusammen im Hafen hält. In ihr sollen Geschwister gemeinsam den Islam praktizieren und den sozialen Zusammenhalt fördern. Differenzen werden zusammen beseitigt und nützliche Unterschiede werden gefördert und genutzt.

Wir freuen uns über Ihre Spende!

Über Ihre Spende freuen wir uns und sind für jede Unterstützung herzlich dankbar.

Ihr Geld wird verwendet, um die Nebenkosten der Moschee (Heizung, Strom, Wasser, ...) zu zahlen, so wie die Kosten für Reparaturen und Verschönerungen.