Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt [hadsch] nach Mekka ist ein einmaliger Pflichtritus für jeden Muslim, der imstande dazu ist. Sie gehört zu den fünf Säulen des Islam.

Die Zeit der Pilgerfahrt ist der letzte Monat namens Dhul-Hidscha im Islamischen Kalender.

Die Pilgerfahrt ist religionsrechtlich eine Zusammenstellung einer Reihe spezifischer einzelner Riten. Die Hadsch hat sowohl im Pflichtteil als auch im empfohlenen Teil eine hohe Stellung und führt zu großer Belohnung.

Das Pilgern ist für den religiösen Erwachsenen, der das Imstandesein zur Pilgerfahrt erfüllt, einmal im Leben Pflicht. Diese Verpflichtung ist sobald wie möglich zu erfüllen, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind und es ist nicht erlaubt, es grundlos zu verschieben. Als zu erfüllende Voraussetzungen gelten:

  • Verstand bzw. Vernunft; der geistig Behinderte ist nicht verpflichtet.
  • Religiöse Reife
  • Imstandesein zur Pilgerfahrt (Gesundheit, finanzielle Fähigkeit, etc.)

Die Bestrebungs-Pilgerfahrt besteht aus zwei Gruppen von Handlungen. Die erste ist die Wallfahrt [umrah], die idealerweise zuerst zu absolvieren ist und die zweite ist die Pilgerfahrt selbst. Für jede dieser beiden gibt es spezifische Handlungen.

Alle Riten der Pilgerfahrt spiegeln das menschliche Streben nach Vervollkommnung wieder und sind direkt oder indirekt auf Prophet Abraham/Ibrahim (Allahs Segen und Friede auf ihm) zurück zu führen.